Aktionen & Archiv

Krakau-Austausch 2010

Auch wenn Polen auf den ersten Blick nicht die gleiche Anziehungskraft auf Jugendliche ausübt wie Spanien, Italien oder England, freuten sich alle elf Teilnehmer auf die Austausch-Woche und die 7 Tage enttäuschten keinen von uns.

Nach unserer Ankunft am Flughafen in Krakau wurden wir von unseren Gastfamilien, bei denen wir während der nächsten Woche wohnen sollten, abgeholt. Neben den Betten stellten uns unsere Gastfamilien auch Unmengen an Vesper bereit und halfen, uns in dem doch recht fremden Land zurechtzufinden. Denn nicht nur die Sprache und die fremde Währung, auch die Mentalität der Autofahrer machte uns zunächst etwas zu schaffen.

Trotzdem fanden wir uns in Krakau ziemlich schnell gut zurecht, was vor allem das Verdienst unserer Austauschschüler war. Obwohl es zwischen manchen Austauschschülern die ein oder anderen Verständigungsschwierigkeiten gab, bildeten sich über die Woche viele neue Freundschaften.

Nicht nur das von den Lehrern uns auferlegte Programm, sondern vor allem auch das gemeinsame Schauen der WM-Spiele von Deutschland gegen Australien (mit den polnischen Torschützen Poldi und Klose) und Serbien, Shopping in der Mall, gemeinsames Beisammensitzen abends in verschiedenen Bars und auch stundenlanges, orientierungsloses Herumfahren im Bus schweißten die ganze Gruppe immer enger zusammen und machten den Abschied umso schwerer. Beeindruckend waren unter anderem das Salzbergwerk, die kulturelle Vielfalt der Stadt und die Fahrt nach Ausschwitz.

Danke für eine wunderschöne Woche in Krakau, mit vielen schönen Eindrücken und großartigen Erinnerungen. Und jetzt freuen wir uns schon auf das Wiedersehen in Kirchzarten, was aber hoffentlich nicht die letzte Begegnung bleibt… 🙂

Lorena Reif, Klasse 12

Weitere Aktionen im Schuljahr 2009/2010

Nach oben scrollen