Mathe-AG Exkursion nach Karlsruhe - Juni 2018

Die Mathe-AG besuchte am 8. Juni das einmalige Mathelabor an der Uni Karlsruhe (KIT, Campus West). Anfang der vierten Stunde  traten 22 Schüler der achten und neunten Klassen mit Herrn Beck die Reise an. Mit Regionalzügen erreichten wir gegen 14 Uhr Karlsruhe und schließlich das Mathelabor.

___________ ___________

Dort erwartete uns bereits die Doktorandin Verena Möhler, die uns 90 Minuten lang in die vierte Dimension entführte. Schön war, dass die Schüler mit Hilfe eines sehr ansprechend gestalteten Arbeitsblattes eigenständig herausbekamen, dass ein vierdimensionaler Würfel aus 8 Würfeln, 24 Flächen, 32 Kanten und 16 Punkten bestehen muss. Die Schüler waren voll bei der Sache. Am Ende gelang ihnen sogar die dreidimensionale Projektion des 4D-Würfels mittels der aus Steckplättchen zusammengebauten acht Würfel.

Im Anschluss an den Workshop konnten wir uns im Mathelabor an über 50 Experimentierstationen versuchen: Minimalflächen bei Seifenhäuten entdecken, Wahrscheinlickkeiten simulieren, Puzzle legen, Seemannsknoten knüpfen oder uns in Spiegelbildern verlieren.

___________ ___________

Am Abend tobten wir uns im  Schlossgarten unter einer uralten, riesigen Trauerbuche aus. Einige sprangen erfolgreich ihren ersten Rückwartssalto. Sehr beeindruckend war, dass gleich 3 AG-ler synchron einen Rückwärtssalto OHNE Hilfestellung schafften.

___________

Im Anschluss zogen wir weiter in die Karlsruher Innenstadt und ließen uns in einer hübschen Eisdiele nieder. Auf dem Rückweg in die Jugendherberge legten wir auf den großen Wiesenflächen des Schlossparks eine Pause ein, bevor uns ein nahendes Gewitter Richtung Jugendherberge trieb. Wir entkamen gerade noch dem Platzregen. Später am Abend folgten noch einige unterhaltsame Werwolfstunden in der Jugendherberge.

zur Mathe-AG Seite "Mathe & Magie"